FANDOM


eine zwerggalaxie gehört zu den galaxien.zwerggalaxien liegen zwischen grösseren galaxien.es gibt zwerggalaxien in verschiedenen formen,allerdings sind spiralgalaxien eher seltener.

zwerggalaxienBearbeiten

zwerggalaxien findet man ihn begleitung von anderen gaalaxien,so zum beispiel bei der milchstrasse und den magellanschen wolken.zwerggalaxien haben eine geringe helligkeit und sind am nachthimmel darum schwieriger zu beobachten.zwerggalaxien haben weniger staub und gasanteil alls andere galaxien.dafür geibt es bei ihnen eine 10 bis 100 mal höheren anteil an dunkler materie.zwerggalaxien haben nur um die 100.000 sternen,wärend andere galaxien um die 300 milliarden sterne haben.
Wikia-Visualization-Add-2

zwerggalaxien kreisen um andere galaxien.

Wie die meisten Galaxien, so entstehen laut den aktuellen, theoretischen Modellen auch die Zwerggalaxien dort, wo Gas durch dunkle Materie oder durch erhöhte metallität kollabiert und dadurch genügend hohe Dichte für die Sternentstehung entsteht . Neueste Entdeckungen zeigen jedoch, wie im sogenannten Leo Ring auch aus metallarmen, primordialen Gaswolken in der Nähe zweier großer Galaxien im Sternbild löwe neue Zwerggalaxien durch gezeitenkräfte ausgelöste dichteschwankungen entstehen können [7].

ultralicht schwache zerggalaxien

bekanntlich strahlen/leuchten zwerggalaxien weniger als andere galaxien.allerdings gibt es hier auch sonder formen.wie zum beispiel die ultralicht schwachen zwerggalaxien (eng. ultra faint dwarf galaxies),auch UfDs genannt.ihre geschwindigkeits disperions liegt bei weniger als 4km/s.ihre formen sind wegen graivtatationalen wechselwirkungen unterschiedlich und unwirklich.ihre geringe dichte haben sie wegen einer unterbrochenen sternenentwicklung.

Die sternenpopulation in den UFDs ist meist älter als 10 Milliarden Jahre. Die einzige bisher bekannte Ausnahme ist Leo T, in der es wahrscheinlich immer noch zur Sternentstehung kommt.[10]